Freundschaft wird in dem Moment geboren, wenn ein Mensch zum anderen sagt: " Was? Du auch? Ich dachte ich wäre  allein!"        (Clive Staples Lewis)

Samstag, 13. November 2010

Patchwork-Kissen



Mit den Jahren haben sich bei mir mehrere große Tüten Wollreste angesammelt. Ihr kennt ja die kleine "Portion" Wolle, die übrigbleibt, wenn ein Paar Socken fertig ist. 

Als ich kürzlich über das Buch "Domino Knitting" von Vivian Høxbro gestolpert bin, fand ich, das sollte ich mal ausprobieren. Hier seht ihr mein erstes Patchwork-Kissen, gestrickt aus Sockenwollresten. 

Was mir an dieser Technik besonders gefällt ist, daß man immer nur sehr wenige Maschen auf der Nadel hat, egal wie groß oder schwer das Strickstück ansonsten ist. Ich habe bei anderen Strickerinnen schon riesige Decken gesehen und bewundert, die so entstanden sind. 

Mal sehen, Reste habe ich jedenfalls noch genug...:-)

Wer das auch mal probieren möchte, sich aber das Buch nicht zulegen mag, oder kein Englisch kann; hier gibt es eine kleine Einführung zum Thema.

Ich wollte heute eigentlich nach Leipzig zum "Bunten November" im Strickcafé, habe mich aber leider am Fuß verletzt, so daß ich eine Weile ans Haus gebunden bin. Das ist soooo schade, ich liebe Kunsthandwerker-Märkte sehr, und wenn dann noch der Schwerpunkt auf Wolle, Spinnen und Stricken liegt....

Ich werde mir vielleicht den Beutel mit den blautönigen Wollresten noch mal genauer ansehen :-)....

Seid gegrüßt!

1 Kommentar:

  1. Halli Hallo,
    das ist aber schön geworden. Vorallem die Farbkombi ist toll, der totale Gegensatz zum derzeitigen Wetter ;D
    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen