Freundschaft wird in dem Moment geboren, wenn ein Mensch zum anderen sagt: " Was? Du auch? Ich dachte ich wäre  allein!"        (Clive Staples Lewis)

Sonntag, 21. Oktober 2012

Herbstgold


Dieses schöne herbstgoldene Tuch habe ich gerade fertiggestellt und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. (Material: 650g Woll Butt Madeleine /Goldgelb, Maße  2,20m x 0,70m) Das Muster ""Aquawave" gibt es kostenlos zum Download (englisch, aber mit Grafik). Anders als im Muster verlangt, habe ich mich entschieden, kraus rechts zu stricken, weil ich es einfach nicht mag, wenn sich die Ränder einrollen. Das Muster für die schöne wellige Borte merkt man sich recht schnell, es ist auch für Strick-Anfänger bestens geeignet. Ich hoffe, Euch allen geht es gut und ihr freut euch wie ich auf die besinnlichere Jahreszeit mit viel Muße zum Stricken! Seid alle herzlich gegrüßt!



Sonntag, 4. September 2011




Nach langer Blogger-Pause - irgendwie hatte ich eine Stricklaunenflaute - melde ich mich mit diesem Tuch "Mie" von Rachel Sogaard (Ravelry) zurück. Das Muster ist absolut krimitauglich,kein Reihen- oder Maschenzählen! Die Rüsche entsteht durch verkürzte Reihen. Man hat das Prinzip in Nullkommanix begriffen. Allerdings habe ich nicht die vorgegebene Dreieckform gearbeitet, sondern eine Halbmondform gewählt, die mir besser gefällt.

Meine liebe Nichte Anne, die mir hier so netterweise als Modell zur Verfügung gestanden hat, wird sicher für das Tuch eine dankbare Abnehmerin :-)

Hier noch die "technischen Daten": Lang Merino 150, Fb 0162, Verbrauch ca. 350g, 3mm-Nadeln, Maße: 200 x 50 cm

Haltet die Nadeln in Bewegung und schaut immer mal vorbei, ich glaube die Flaute ist jetzt zu Ende. :-) Im Moment stricke ich ein "Pogona"-Tuch von Stephen West. Erste Bilder kommen bald!

Dienstag, 1. Februar 2011

Gewonnen!!!

Wer hätte das gedacht! Ich habe bei Jolandas Verlosung tatsächlich gewonnen!!!

Was für eine Freude! Die rechte Stricktasche wird bald bei mir eintrudeln, weil die wunderschöne Glückspfote Kayla meinen Namen aus dem Körbchen gefischt hat, wofür ich ihr natürlich herzlich dankbar bin!

Auf meine Jolanda-Stricknadel-Taschen kann ich schon längst nicht mehr verzichten.

Ich werde jetzt noch ein wenig vor mich hin jubeln und wünsche Euch derweilen einen schönen Tag :-)!

Dienstag, 11. Januar 2011

Überraschungs-Schnäppchen

Diese herrliche Wolle aus 100%Merino/superwash (Melanie-Wolle LL 100m/50g) ) habe ich mir heute bei Karstadt für nur 2,-€/50g geschnappt!

Juchuuu! Ist die nicht toll? Sie läßt sich ganz wunderbar verstricken und sieht einfach toll aus. Ich bin noch nicht ganz sicher, was daraus werden wird, aber wahrscheinlich werde ich mein blaues Zipfelliesen-Set ersetzen, das ich an meine liebe Schwägerin verschenkt habe. Na, wenn das kein guter Start ins neue Strick-Jahr ist...!


Samstag, 1. Januar 2011

Blogcandy und gute Wünsche

Neujahrs-Blog-Candy bei Jolanda! Da muß ich natürlich dabei sein!!! Und weil heute mein Geburtstag ist, hoffe ich auf günstig stehende Sterne :-)


Euch allen ein gutes neues Jahr, immer reichlich Wolle im Körbchen und viel Spaß beim Nadeln wünscht Euch

Heike

Freitag, 24. Dezember 2010

Allen lieben Menschen die meinen Blog verfolgen, und natürlich auch allen, die nur per Zufall hier gelandet sind, die allerbesten Wünsche für ein friedvolles und gesegnetes Weihnachtsfest! Seid alle auf das Herzlichste gegrüßt!

Samstag, 20. November 2010

Minizopf-Socken




Ich bin dieses Jahr spät dran, aber auch bei mir hat nun die Weihnachtsstrickerei begonnen.

Aus dieser wunderschönen Zauberwiesen-Wolle habe ich ein Paar schlichte, aber wie ich finde schöne Socken gestrickt.

Eigentlich gehört die Wolle zu einem Strickkit mit einem phantastischen Muster von Ingrid, das ich aber vorerst verworfen habe, da es Toe-up gestrickt werden sollte. Ich werde mit dieser Technik einfach nicht warm. Mir gefällt nie, wie die Spitzen aussehen. 

Ich fand auch, daß dieses schlichte Minizopf-Muster besser zu der hellen Wolle passt. 

Seid gegrüßt und kommt gesund durch den trüben November!

Samstag, 13. November 2010

Patchwork-Kissen



Mit den Jahren haben sich bei mir mehrere große Tüten Wollreste angesammelt. Ihr kennt ja die kleine "Portion" Wolle, die übrigbleibt, wenn ein Paar Socken fertig ist. 

Als ich kürzlich über das Buch "Domino Knitting" von Vivian Høxbro gestolpert bin, fand ich, das sollte ich mal ausprobieren. Hier seht ihr mein erstes Patchwork-Kissen, gestrickt aus Sockenwollresten. 

Was mir an dieser Technik besonders gefällt ist, daß man immer nur sehr wenige Maschen auf der Nadel hat, egal wie groß oder schwer das Strickstück ansonsten ist. Ich habe bei anderen Strickerinnen schon riesige Decken gesehen und bewundert, die so entstanden sind. 

Mal sehen, Reste habe ich jedenfalls noch genug...:-)

Wer das auch mal probieren möchte, sich aber das Buch nicht zulegen mag, oder kein Englisch kann; hier gibt es eine kleine Einführung zum Thema.

Ich wollte heute eigentlich nach Leipzig zum "Bunten November" im Strickcafé, habe mich aber leider am Fuß verletzt, so daß ich eine Weile ans Haus gebunden bin. Das ist soooo schade, ich liebe Kunsthandwerker-Märkte sehr, und wenn dann noch der Schwerpunkt auf Wolle, Spinnen und Stricken liegt....

Ich werde mir vielleicht den Beutel mit den blautönigen Wollresten noch mal genauer ansehen :-)....

Seid gegrüßt!

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Paraphernalia für Sandy



"Paraphernalia"-Socken finde ich einfach Klasse. Das Muster hat man schnell "auswendig" drauf und es wirkt sehr schön plastisch. Hier in Opal/Surprise mit 68M in Gr. 40/41. Die Zöpfe ziehen ein wenig Weite zusammen, daher empfiehlt es sich wirklich mit so vielen Maschen zu stricken, auch  wenn es mir anfangs sehr weit vorkam. Ich habe das vorgeschriebene Muster ein wenig "gestaucht", damit ich einen Mustersatz pro Socke mehr stricken konnte. 

Diese Socken bekommt, wie versprochen, Sandy. :-)  Ich freue mich schon auf den "Bunten November" im Leipziger Strickcafé!!!


Sonntag, 17. Oktober 2010

Stricktreffen in Dresden



Stricktreffen in Dresden! Nee, was war das schön!!! Viel gestrickt habe ich zwar nicht, aber dafür umso mehr erzählt, gelacht und den anderen über die Schulter geschaut und Neues erfahren. Dank Sibylle, die aus ihren Vorräten aussortiert hatte, habe ich dieses schöne Lacegarn samt Anleitung und die erste Ausgabe "In 80 Socken um die Welt" ergattert. Frau Wollgewandt hatte die neueste Ausgabe ihres Strick-Magazins dabei, das so toll ist, daß es mir in den Fingern kribbelt. Man kann es hier bei ihr bestellen, schaut mal vorbei! 

Sandy wird mir im Tausch für ein Paar "Paraphernalia"-Socken leckere Marmelade kochen, au fein! 

Ich fand es großartig!

Euch allen einen schönen Sonntag und Grüße aus Dresden!

Freitag, 8. Oktober 2010

Praktisch und schön



Diese beiden Stricknadel-Taschen habe ich kürzlich im Webshop von Jolanda gekauft. Da ich zur Gattung des Homo Chaotis gehöre, finde ich die Taschen besonders genial. Endlich herrscht Ordnung in meinen Nadeln, ganz davon abgesehen, daß die Taschen sehr hübsch sind und für Reisen praktisch zu verstauen. Es gibt sie in allen Regenbogenfarben für Nadelspiele und Knitprospitzen und -Seile. Appetit holen könnt ihr euch auch hier, in Jolandas Blog. Ich könnte mir direkt noch mehr dieser Taschen kaufen, einfach weil ich die Farben so toll finde. Vielleicht zu Weihnachten als Wichtel oder Geschenk. Mal sehen.

Nachtrag: Gerade habe ich gesehen, daß Jolanda hier eine Taschen-Verlosung veranstaltet. Vielleicht habe ich ja Glück.

Mittwoch, 15. September 2010

Kornblumenblau




Dieses Set aus Baskenmütze, Fäustlingen und blauer Zipfelliese ist gerade fertig geworden und ich kann mich an dieser unglaublichen Farbe gar nicht sattsehen, mal ganz abgesehen davon, daß die Wolle traumhaft kuschelig ist - 100% Merino, LL 300m/100g, Next Creativo aus der Wollfactory, nach meinen Wünschen speziell gefärbt. Die Damen dort sind sehr, sehr nett und hilfsbereit, und färben auf Wunsch in den unterschiedlichsten Farben und Materialien. Mein Rat: Unbedingt mal vorbeischauen! 

Seid gegrüßt, und haltet die Nadeln in Bewegung :-)!


Donnerstag, 9. September 2010

Schlosspark Pillnitz - Ein Ausflug





Weil die schönen Spätsommertage nun wohl bald zur Neige gehen, war ich mit meiner lieben Freundin Carolin am Dienstag im Schloßpark Pillnitz, direkt vor den Toren Dresdens und einer meiner liebsten Orte in meiner sächsischen Wahlheimat. Dort kann man herrlich mit der Seele baumeln, auf die Elbe schauen, leckere sächsische Küche genießen und außerdem nette, neue Schmuckstücke einkaufen :-) Der Anhänger wurde eindeutig für mich Katzentante gemacht und MUSSTE einfach mit!

Es gibt einen kleinen aber feinen Buchladen, eine Chocolaterie zum Dahinschmelzen (ratet mal, ob ich schwach geworden bin!), eine kleine Galerie mit wechselnden Ausstellungen und einen Kunsthandwerksladen mit herrlichen Schnitzereien, Blaudruck und Keramik. 

So kann man den Tag doch recht angenehm verbringen und sich wieder wie im Urlaub fühlen.

Montag, 9. August 2010

Kunterbunt






Hello Ravelry-Visitors!

This is a basic triangular shawl in stockinette stitch, with a 4 stitch increase (Loops) every knit-row (right side), left and right of the middle, and at the beginning end end of the row. The Loops are to be purled in the purl- rows(wrong side).

The Ajour-stripes I made up as I went along, with eyelet stitch rows and “little diamonds”. You can find these patterns in most books about of Ajour-patterns. 

I recommend Maria Parry-Jones' Knitting Stitch Bible.


Or you can just allow your imagination full bent. That's probably the most fun!
At the end I doubled the number of stitches for a small ruffle. By then I had to spend the better part of an afternoon binding off stitches :-).



Dieses schöne, kunterbunte Tuch habe ich gerade fertiggestellt. Das Rot hat Frau Spinning Martha gefärbt. (Sockenwolle handgefärbt auf Zitron Trekking 4-fach "Granat") Ich empfehle Euch wärmstens einen Besuch in ihrem Shop . Ihre Färbungen haben eine herrliche Leuchtkraft und sind sehr angenehm zu verstricken. Die grüne Wolle ist ein Rest der "Pimpelliesen"-Wolle und stammt, wie der Rest der bunten Streifen aus meinem Lieblingsladen "Eat, Sleep, Knit"
Die Maße sind nach leichtem Spannen  2,05m x 1m. Ich habe von der roten Wolle etwa 250 g verbraucht und von den bunten Resten grob geschätzt 150 g. Aber da es sich eigentlich um ein Reste-Tuch handelt, aus vielen kleinen Knäueln, ist das wirklich nur eine Schätzung nach Augenmaß.
Das Muster ist denkbar einfach. Ich habe allerdings nach Lust und Laune drauflosgestrickt, daher gibt es keinen Link zu einer konkreten Anleitung.
Ich mag diese Form Tücher sehr. Sie werden von der oberen Mitte an nach unten gestrickt. Das heißt allerdings, daß man, wenn man am Ende bei der Rüsche angekommen ist, etwa 1000 Maschen auf einer Nadel von 2m Länge hat. :-) Da dauert eine einzige Reihe richtig lange! Und beim Abketten dachte ich wirklich, ich würde nie fertig.
Das nächste Tuch ist schon in Arbeit, und wenn es noch eine Weile so verregnet bleibt, kann ich ohne schlechtes Gewissen stricken so viel ich mag :-)
Postscriptum 09.09.2010: Ich habe das Tuch meiner Freundin Carolin zum Geburtstag geschenkt. Wir kennen einander seit nun fast 15 Jahren, aber ich kann mich nicht erinnern, daß ihr vorher schon einmal ein Geschenk solche Freude bereitet hat. Wie schön!

Sonntag, 1. August 2010

Schuh-Flatrate bei Zalando zu gewinnen


Bei Zalando kann man noch bis zum 9.August eine Schuh-Flaterate gewinnen. Ich bin fest entschlossen die unter diesem Link: http://www.zalando.de/dr-martens-smooth-schnuerboots-cherry-do2-fzw-0002-99.html befindlichen Docs zu gewinnen :-), weil die einfach Klasse aussehen. Wünscht mir Glück! 

Montag, 26. Juli 2010

Fertig: Die Pimpelliese







Nachdem ich während der heißen Tage kaum Lust hatte, auch nur ein paar Socken in die verschwitzen Hände zu nehmen, ging es sofort mit Volldampf los, als die Temperaturen sanken. Und so kann ich Euch nun endlich die fertige Pimpelliese vorführen. Das Garn ist Madelintosh Sock Yarn Fb. Lettuce Leaf, erhältlich zB. bei Eat, Sleep, Knit

Die Pimpelliese ist ziemlich groß geworden, aber das sollte sie auch, denn wie ihr seht bin ich auch nicht zierlich :-).  

Die Maße (des Tuches, nicht meine!) sind 2,40mx60cm, nach leichtem Spannen.

Diese Farbe finde ich so wunderschön, ich bin immer noch ganz begeistert. In der Sonne leuchtet die Wolle wie doll und verrückt.

Das nächste Dreiecktuch ist schon in Arbeit. Es wird kunterbunt, da vorwiegend handgefärbte Reste verstrickt werden. Ich zeige Euch Bilder, sobald es sich lohnt.

Genießt die Sonne, wenn sie denn bei Euch scheint!


Mittwoch, 21. Juli 2010

Montag, 12. Juli 2010

Rote Socken in Sicht


Diese beiden Schönheiten aus der Färbeküche von Spinning Martha, Granat (unten) und Rubin (oben) sind vor einigen Tagen angekommen. Ich werde beide morgen mit auf die Reise in mein heimatliches Mecklenburg nehmen, dazu "Tom Sawyer", gelesen von Leander Haußmann und dann schauen wir mal, was daraus wird. Hoffentlich funktioniert die Klimaanlage im Zug, sonst wird es sehr unangenehm. Und damit verabschiede ich mich erst einmal für ein paar Tage! Haltet die Nadeln immer schön in Bewegung, damit sie nicht rosten :-)! 

Freitag, 9. Juli 2010

Fred das Chamäleon




Dieses wunderschöne Sockenbrett von Hulla war heute in der Post.
Der hölzerne Geselle heißt Fred Farbenwechsler und gefällt mir ganz außerordentlich gut :-)
Danke Hulla!